Wohin mit dem Kryptogeld?

2017 ist, oder besser gesagt war das Jahr des Bitcoins. Bitcoin-Kursrekorde welche Monat für Monat erneuet gebrochen wurden. Trotz kleinen und großen Schwankungen ging es stets nach oben beim heutigen Kurs von etwa 16.500$ (Stand 11.12.2017) sind die kleinen virtuellen Coins schon ordentlich im Wert gestiegen. Da bleibt die Frage wie man die Bitcoins, welche stetig im Wert steigen am sichersten aufbewahrt? Damit das Kryptovermögen vor der Gier von Kriminellen geschützt ist, ist es ratsam die Bitcoins (und auch jede andere Währung) nicht offen auf Krypto-Börsen wie Bittrex, Bitfinex & Co. zu lagern. Auch im Falle eines Hard Forks ist es anzuraten seine Bitcoins stets auf einer Wallet mit selbst verwaltetem Private-Key zu lagern.

So habt Ihr stets die Kontrolle über euer Vermögen und könnt im Falle eines Coinsplits sowohl vom alten Coin, als auch vom neuen Coin profitieren. In der Vergangenheit kam es immer zu kleineren und größeren Diebstählen, selbst bei Anbietern die zu diesem Zeitpunkt als vertrauenswürdig galten. Auch der vor kurzem erfolgte NiceHash Diebstahl (einer der größten Bitcoin Mining-Pools wurde um rund 60 Millionen USD erleichtert) geben Grund zur Sorge. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, nur Bitcoin-Beträge dort zu lagern, wo diese auch tatsächlich kurzfristig für andere Krypto-Investitionen genutzt oder ausgezahlt werden sollen. Nun stellt sich die Frage, wie die verbleibenden Bitcoins sicher gelagert werden sollen?

 

Cold Storage & „Paper-Wallets“

Am sichersten ist sind „Cold Storages“. Hierunter versteht man in Bezug auf die Bitcoins, dass die privaten Schlüssel, mit denen ihr über euer Kryptogeld verfügt, offline abgespeichert werden. Ein einfacher Grund ist folgender: Ohne Zugang über das Internet kann die Möglichkeit des Diebstahls nahezu ausgeschlossen werden. Nachteil: Etwaige Verkäufe und Transaktionen können länger dauern.

Diese Cold Storage-Arten gibt es

Offline Wallet: USB-Stick / CD-ROM und ähnliche: Hier werden die privaten Schlüssel auf einen externen Datenträger gespeichert, bzw. die privaten Schlüssel auf einen Datenträger gebrannt. Anschließend landet dieser Datenträger im Bankschließfach oder im eigenen feuerfesten Haustresor.

Vorteile: Die privaten Schlüssel können beliebig vervielfacht werden und an redundanten Oden gelagert werden
Nachteile: USB-Stick & CD-ROM eignen sich nur bedingt zur Langzeitlagerung der Schlüssel und sind anfällig für Umwelteinflüsse

Paper Wallet: Wie es der Name schon sagt wird der Private-Key auf ein bloßes Blatt Papier händisch geschrieben. Dieser Seed kann nun laminiert werden und sollte wie alle anderen Arten auch sicher gelagert werden! Eine feuerfeste Unterbringung wäre daher ratsam. Auch ein Schließfach bei einer Bank könnte eine gute Möglichkeit sein.

Eine technische Methode zur Sicherung der Coins, Private Keys und aller Transaktionen sind Hardware-Wallets. Diese sind speziell für diesen Zweck entwickelte Geräte. Sie müssen zwar auch sicher verwahrt werden und bieten keine unendliche Lebensdauer, allerdings haben sie einige Vorteile wie dem einfachen Transport seiner Kryptowährungen, der Möglichkeit jederzeit seine Coins zu transferieren und dem speichern der Private-Keys.

Die besten Hardware-Wallets für Bitcoin, Ethereum, Dash & Co

TREZOR

Bitcoin wallet.
The original & most secure hardware wallet.

Preis: 107,69€ Kaufen kann man den Trezor hier

Trezor dient wie alle Hardware-Wallets dazu, die privaten Schlüssel zu verwahren. Durch seine einfache Handhabung überzeugt der TREZOR auch Bitcoin-Neulinge. Die Coins lagern hierbei auf dem Gerät, welches sich durch eine Pin-Eingabe schützen lassen. Nur durch diese Pineingabe kann der Trezor entschlüsselt werden. Auch erhält man in diesem Fall einen sogenannten „Seed“ welcher in 24 Wörtern den Private-Key des Trezors abbildet. Mit Hilfe dieser 24 Worte kann selbst im Verlustfall der Kontostand durch einen neuen TREZOR wiederhergestellt werden.

Neben Bitcoin unterstützt Trezor auch viele andere Kryptowährungen wie Dash [DSH], Zcash [ZEC], Ethereum [ETH], Bitcoin Cash [BCH], Bitcoin Gold [BTG] und viele weitere. Trezor bietet darüber hinaus eine Zwei-Faktor-Authentifizierung nach 2FA-Standard an. Der Preis liegt bei aktuell 107,69€ inkl. 21% MwSt. (Tschechien) zzgl. Expressversand per DHL (17€) Standardversand ist gratis.

Den Trezor bekommt Ihr hier: https://shop.trezor.io?a=dc22906f5196

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.