IOTA Wallet mit eigenem Private Seed Offline erstellen

Eine IOTA Wallet ist in wenigen Schritten eingerichtet. Wichtig ist hierbei die Erstellung eines Seeds welcher aus Sicherheitsgründen aus der Zahl 9 sowie lateinischen Großbuchstaben. Diesen Seed sollte auf keinen Fall Online auf x-beliebigen Webseiten generiert werden. In diesem Blogpost zeigen wir am Konsolenbeispiel wie ein Seed auf dem Computer per Zufall erzeugt werden kann.

Bei IOTA gibt es insgesamt 4 unterschiedliche Wallet Arten die ebenfalls verschiedene Sicherheitsstandards mit sich bringen:

  1. Light Wallet: Einfacher Schutz
  2. Android Wallet: Einfacher Schutz
  3. GUI (Full Node): Mittlerer Schutz
  4. Headless Node (full Node): Starker Schutz

Wie das im Detail funktioniert könnt Ihr hier auf coin-hero.de nachlesen. Dort wurde es wunderbar beschrieben.

Erstellung eines IOTA Seed

Um ein IOTA Wallet zu erstellen muss lediglich ein neuer Seed bei Start der GUI eingegeben werden. Dieser Seed sollte unbedingt an einem sicheren Ort außerhalb des Internets (Offline) aufbewahrt werden. Teile diesen Seed mit niemandem, da er den Zugang zu deinem Wallet darstellt.

Der IOTA Seed besteht aus lateinischen Großbuchstaben sowie der Zahl 9. Beispiel: „MAJDIVNOCTVGFSIUFAHIZJ9LCFVT9NPRZBYBVYCY9OV9SKOKRSJANCHJBATXCTIBEXTULFJCWOYPJXFOQ“

 

Für die Erstellung kann sowohl die GUI verwendet werden, als auch unter Linux oder OSX ein einfacher Terminal-Befehl verwendet werden.

Gebe folgenden Code im Terminal unter Linux oder Mac OSX ein, um einen neuen IOTA Seed zu erhalten:

cat /dev/urandom |LC_ALL=C tr -dc 'A-Z9' | fold -w 81 | head -n 1

Kopiere diesen IOTA-Seed und speichere ihn an einem sicheren Ort ab! Am Idealsten ist das Abschreiben des Seeds auf ein Blatt Papier. Alternativ kann der Seed in einem Textdokument auf einem USB Stick abgespeichert werden. Wir empfehlen generell mehrere Lösungen zur sicheren Aufbewahrung. Aber keinesfalls Online in Dropbox, Onenote oder einem sonstigen Clouddienst, der mit dem Internet verbunden ist. Wenn du deinen Seed verlierst, verlierst du auch den Zugang zu deinem Wallet und allen darauf befindlichen IOTA.

Wallets sind deterministisch. Dies bedeutet, dass jede Adresse, die generiert wird, immer mit einem Seed verbunden ist und durch diesen wiederherstellbar ist.


Donations

  • BTC:

    16Dh4d8sdhUqQbKs9npWBf3nSU1igmL5yL
  • ETH:

    0xC3E4A9F95638c57a848C8dcE56f2A51D35c05340
  • LTC:

    LgiRVCJvbA1jNeQJv5uJCnZZMQGz5R2Y1K
  • XMR:

    48firQdjLmgKktZ96CVvb3Efe56GLkKiUG63M6bHsZWtiYYsLfg43TFR72G3RwJnLJ4d4fc6MkMfJi93yvDbNHV6BDwcs6L
  • BCN:

    24ayJZ8hAzxgxAEYaaDAyhV8KH1QrRuzdZsGXFZw3xKaMj6b3cumuzMfNCezqRpKfLJf5dmANoy6uA2bGtZ3uT5fJHdE2cM
2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] an eine andere Wallet, dessen Seed NICHT über einen Online-Generator erzeugt wurde! Wir haben hier eine Anleitung verfasst wie ein Seed im Terminal unter Linux oder Mac OSX erzeugt werden […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.